Wie wird die Fernsehnutzung gemessen?

Funktion und Aufbau des GfK-Meters

Jedes Fernsehgerät in einem Panelhaushalt und alle daran angeschlossenen Zusatzgeräte (z. B. Digital-Receiver, DVD-Recorder, Video-Recorder) werden an ein Messgerät, das sogenannte »GfK-Meter«, angeschlossen.

Das Mess-System besteht aus drei Komponenten:

  • Dem Messgerät (GfK-Meter), das verdeckt platziert werden kann.
  • Einem Display (Anzeige-Einheit), dem sichtbaren Teil des GfK-Meters
  • Einer speziellen Fernbedienung

Zur Messung der Fernsehnutzung melden sich die in Ihrem Haushalt lebenden Personen sowie Gäste mit Hilfe der speziellen Fernbedienung am GfK-Meter an und wieder ab.

Wie funktioniert die An- und Abmeldung am GfK-Meter?

»Das GfK-Meter misst sekundengenau die Fernsehnutzung jeder fernsehenden Person in einem Panelhaushalt. Und das rund um die Uhr.«