Ihr Fernsehnutzungsverhalten zählt!

Ob Vielseher oder Wenigseher - jeder Panelhaushalt zählt.

Es gibt keine Vorgaben wie lange, wie häufig oder welchen Fernsehsender ein Panelhaushalt schauen soll. Auch hinsichtlich des Alters gibt es keine Beschränkungen für die Teilnahme am Fernsehforschungsprojekt.

Das Fernsehforschungspanel ist ein repräsentatives Abbild der deutschsprachigen Bevölkerung, so dass im Rahmen des Forschungsprojektes alle »Zuschauer-Typen« und soziodemographische Strukturen berücksichtigt werden müssen.

Alle Panelteilnehmer schauen somit so lange und so häufig fern, wie sie möchten - ohne jegliche Vorgabe hinsichtlich der Dauer oder des gewählten Fernsehsenders.  

Entstehen einem Panelhaushalt zusätzliche Stromkosten durch den Betrieb des GfK-Meters?

»Jeder Panelteilnehmer entscheidet weiterhin selbst, wie oft, wie lange und welchen Fernsehsender er sehen möchte.«

»Ob Viel- oder Wenigseher, ob alt oder jung:
Jeder Fernsehzuschauer zählt!«